Seit über 30 Jahren segeln Tall-Ship Friends auf russischen Segelschulschiffen, die von den verschiedenen Universitäten des Landes betrieben werden um den seemännischen Nachwuchs der Handels- und Fischereiflotte auszubilden. Zwei dieser Schiffe, die KRUZENSHTERN und SEDOV, sind die letzten Zeugen aus der Zeit der Frachtsegler, Zum Erhalt dieser Zeitzeugen beizutragen entspricht dem satzungsgemäßen Auftrag an den Verein Tall-Ship Friends Deutschland e.V.. In all den Jahren konnten weit über dreitausend TSF-Mitglieder die ganz besondere Atmosphäre auf diesen Windjammern erleben und es ergaben sich unzählige Freundschaften, die über Jahrzehnte hielten. Es war gelebte Völkerverständigung, die sich aus dem gemeinsamen Arbeiten und Erleben entwickelte. Dies aufzugeben kann nicht unser Wollen sein.

Die Politiker wollen allerdings etwas anderes. In der Verordnung der Europäischen Union (Nr. 2022/576) vom 8. April 2022 diesen Jahres steht unter Artikel 3ea, Abs. 1: „Es ist verboten, nach dem 16. April 2022 den Zugang zu Häfen im Gebiet der Union Schiffen, die unter der Flagge Russlands registriert sind, zu gewähren“ und weiter im Absatz 5: „Abweichend von Absatz 1 können die zuständigen Behörden einem Schiff den Zugang zu einem Hafen unter ihnen angemessen erscheinenden Bedingungen genehmigen, nachdem sie festgestellt haben, das der Zugang erforderlich ist für; 
a) den Kauf, die Einfuhr oder den Transport von Erdgas und Erdöl, einschließlich raffinierter Erdölerzeugnisse, von Titan, Aluminium, Kupfer, Nickel, Palladium und Eisenerz sowie gewisser in Anhang XXIV aufgeführter chemischer Produkte und Eisenerzeugnisse in die Union“.
Es folgen weitere Produkte unter b) wie „Lebensmittel, Weizen und Düngemittel“., und dann unter c) „humanitäre Zwecke“. 
Was lernen wir daraus? Nicht internationale Begegnung, Verständigung und Verstehen unter den Völkern, Aufbau von Freundschaften usw. sind für die politischen Entscheider wichtig sondern Produkte die man benötigt und ergo mit denen man Geld verdienen kann. Da kommt mehr als ein fader Nachgeschmack auf...
NT